Donnerstag, 1. Juni 2017

"Ich, Eleanor Oliphant" - Gary Honeymann

Hallo ihr Lieben, 
heute habe ich "Ich, Eleanor Oliphant" von Gary Honeymann für euch.

Das Buch ist am 24. April 2017 bei Lübbe erschienen und hat 528 Seiten.

Wie Eleanor Oliphant die Liebe suchte und sich selbst dabei fand

Eleanor Oliphant ist anders als andere Menschen. Eine Pizza bestellen, mit Freunden einen schönen Tag verbringen, einfach so in den Pub gehen? Für Eleanor undenkbar! Und das macht ihr Leben auf Dauer unerträglich einsam. Erst als sie sich verliebt, wagt sie sich zaghaft aus ihrem Schneckenhaus - und lernt dabei nicht nur die Welt, sondern auch sich selbst noch einmal neu kennen.


Das Buch hat mir sehr gefallen.
Man geht mit Eleanor auf eine Reise zu sich selbst. 
Anfangs war der Schreibstil etwas verwirrend, aber das legt sich sobald man sich daran gewöhnt hat.
Man hat manchmal das Gefühl, dass Eleanor in ihrer eigenen Welt lebt. Man erlebt mit ihr viele Sachen neu - sei es das erste Mal Pizza bestellen, Shoppen gehen oder aber in einen Pub ein Bier bestellen.
Während der Geschichte erfährt man immer wieder Sachen aus ihrer Vergangenheit, die einem sehr deutlich machen, warum sie ist, wie sie ist. Gleichzeitig fragt man sich aber, wie sie so stark sein kann und daran nicht komplett zerbricht.
Es ist spannend mitzuerleben, wie sie langsam auftaut und vor allem die Freundschaft zu Raymond genießt und durch ihn neue Dinge lernt. 
Es zeigt einem aber auch, wie wichtig Freundschaft ist und was diese alles bewirken kann.
Die Geschichte rund um Eleanor geht wirklich unter die Haut!

Ihr wollt wissen, was Eleanor alles erlebt und ob sie die Liebe findet?
Dann holt euch das eBook oder Taschenbuch!

Eure Andra

1 Kommentar:

  1. Hallo liebe Andra,

    eine sehr schöne Rezension!!! Ich habe das Buch auch unglaublich gerne gelesen. Für die stressige Abizeit war es genau das richtige Buch, denn damit konnte ich perfekt abspannen. :)

    Herzliche Grüße
    Kathi von Lesendes Federvieh

    AntwortenLöschen