Freitag, 3. Februar 2017

Blogparade - Im Land des ewigen Frühlings

Hallo ihr Lieben, 
heute macht die Blogparade zu "Im Land des ewigen Frühlings" Halt bei mir.
Gestern habt ihr bei Sylvia ging es gestern um Ängste.
Morgen findet ihr bei Kathi ein Interview mit der Autorin Christiane Lind.



Bei mir geht es heute um Familiengeheimnisse.

Auch bei den Familien von Isabell und Fabian.
Manche davon sind sogar hundert Jahre geheim geblieben.
Es ist wirklich interessant im Buch zusammen die Familiengeheimnisse von Margarete und Elise zu lüften.



Jeder kennt wahrscheinlich das Gefühl, dass er etwas für sich behalten muss. Niemand darf es erfahren. Sei es um sich oder jemanden anderen zu schützen oder aber um niemanden zu verletzen.

Genauso geht es auch Elise. Sie hat gleich mehrere Geheimnisse. Doch vertraut sie diese nur ihrem Tagebüchern an. Aber warum?
Sie möchte einfach ihre Eltern nicht enttäuschen.


Aber auch Margarete hat ihre Geheimnisse.
Auf der einen Seite will sie ihre Liebe schützen. Auf der anderen Seite muss sie alles dafür tun um die Wahrheit ihrer Familie und der Plantage nicht an die Öffentlichkeit zu bringen.

Doch die Geheimnisse ziehen sich auch bis zu Fabian. Auch er sagt nicht immer die Wahrheit bzw erzählt von sich aus nicht gleich alles.



Bei diesem Buch passt das Sprichwort "Jeder hat eine Leiche im Keller" einfach perfekt.

Aber ist das nicht in jeder Familie so? Überall gibt es Sachen, die niemanden etwas angehen oder die verschlossen bleiben um die Liebsten zu schützen.

Aber wie geht man damit um, wenn man ein Geheimnis erfährt?
Oft kann ich Sachen gut für mich behalten. Wenn ich es niemanden erzählen soll, dann sage ich es auch niemanden weiter. 
Wenn mich früher ein Geheimnis sehr zum Nachdenken gebracht hat, habe ich es oft in mein Tagebuch geschrieben. So konnte ich es mir von der Seele "reden", aber niemand anderes hat es erfahren.
Wenn mich heute ein Geheimnis von jemanden belastet, rede ich mit der Person. Oft kann man dadurch auf beiden Seiten eine Erleichterung erzielen.

Bei der Blogparade gibt es auch für euch ein Gewinnspiel =) 

Zu gewinnen gibt es:

- 3 Blank Books "Im Land des ewigen Frühlings"
- 2 signierte Exemplare von
- 1 personalisierbare Nebenrolle im nächsten Buch - Name, Haarfarbe, Augenfarbe und Haustier werden im Buch auftauchen.

Frage:  

Du darfst alles essen, aber nicht alles wissen.
Was für Sprichwörter oder Sprüche zu Geheimnissen habt ihr in eurer Familie zu hören bekommen?

Teilnahmebedingungen findet ihr hier: http://www.christianelind.de/?page_id=1152


– Das Gewinnspiel läuft vom 26.01. bis zum 10.02.2017 um 23:59 Uhr.
– Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt am 12.02.2017 auf allen Blogs.
– wer die Kommentarfunktion der einzelnen Blogs nicht nutzen kann oder möchte, kann seine Antwort per E-Mail an fruehlingsgewinnspiel@gmx.de senden

Ich wünsche euch viel Glück


Eure Andra

Kommentare:

  1. Schon einige Sprüche, aber nichts geheimnisvolles.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Ein schöner Beitrag! Geheimnisse zu bewahren, vor allen, wenn sie von anderen anvertraut wurden, hat für mich auch wieder viel mit Freundschaft und Zusammenhalt zu tun. lg Nadine von Nannis Welt

    AntwortenLöschen
  3. Oh der von meinem Papa war : Reden ist Silber, Schweigen ist Gold. Damit hat mich mein Vater fast zum Wahnsinn getrieben.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo und vielen Dank für diese schöne Blogparade! "Die Zeit heilt alle Wunden" ist ein Sprichwort, das ich öfter zu hören bekommen habe, allerdings in einem anderen Sinne. Ich war ein sehr lebhaftes Kind und habe mir schon die ein oder andere Schramme und Wunde eingebrockt...

    Viele liebe Grüße
    Katja

    kavo0003[at]web.de

    AntwortenLöschen
  5. sowas wie der der was verheimlicht hat meistens ein geheimnis oder verschweigt etwas oder man sollte keine geheimnisse in der familie haben- sowas fällt mir da spontan ein :-)

    Gerne mein Glück weiter für ein Print versuche :-)

    VLG Jenny

    AntwortenLöschen
  6. Geheimnisse sind immer brisant finde ich. Vor allem wenn man etwas erfährt, was evtl. jemand anderen betrifft, man aber einfach nichts sagen darf. Das ist für mich das Schwierigste. Das Taschenbuch habe ich damals auch oft zur Kompensation genutzt :)

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,

    ich habe da ehrlich gesagt nicht so viele gehört, spontan fällt mir nur "Reden ist Silber, schweigen ist Gold ein"...

    LG

    AntwortenLöschen