Freitag, 17. Juni 2016

Blogtour "City Wolf"

Hallo ihr Lieben.
Heute macht die Blogtour zu "City Wolf" Halt bei mir.


Ihr werdet einen kleinen Ausblick auf Band 2 erhalten.

Jedoch war erst überhaupt kein zweiter Teil geplant. Für Judith war der Roman abgeschlossen und der Epilog war nur als Ausblick gedacht.
Zunächst wollte sie sich der Fortsetzung von „Tiranorg, Schwertliebe“ widmen, aber dann kam es anders. Es kam ein Abend an dem sie sich entscheiden musste: welchen Roman schreibt sie weiter. Denn gleichzeitig zwei Romane ging nicht.
Doch nach einer Beratung mit Esmanté (Hauptfigur aus „Tiranorg“) entschied sie sich Jack und Rebecca noch ein Stück weit zu begleiten. Vor allem, weil Nick sich den Ausgestoßenen angeschlossen hat, und das bedeutet nichts Gutes für Rebecca und die Wölfe.

Band 2 knüpft nahtlos an Band 1 an.
Rebecca fällt es schwer, sich an die neue Situation und ihre Rolle als Vertraue zu gewöhnen.
Jack ist ihr dabei leider keine große Hilfe.
Dazu kommt dann noch das Problem Nick: Dieser ist ziemlich sauer und macht deshalb Rebecca das Leben schwer, aber dann...
Eine weitere Liebesgeschichte entwickelt sich, aber es ist nicht abzusehen, wie diese ausgehen wird....

Ich habe für euch eine exklusive Leseprobe:
»Immer noch fleißig?«,
Ein kühler Luftzug und ein Hauch von Mandelöl rissen mich aus den Tiefen der Stochastik. Doch als ich hochsah, bemerkte ich nichts Außergewöhnliches. Ruhig lag die Bibliothek im Halbdunkel des Abends. Außer mir waren nur noch vier Plätze belegt.
Fred, zwei Reihen weiter, starrte unbewegt auf den Bildschirm.
Wo war Ludwig? Ich sah hoch und bemerkte den Wolf im Gespräch mit zwei Studen-tinnen. Gerade machte er einen Scherz, den die beiden mit Kichern beantworteten. Die Größere von ihnen streifte in einer eleganten Geste ihre langen, blonden Haare hinter das Ohr. Herzlichen Dank für den Schutz, Ludwig!
Vielleicht hatte ich mir auch nur eingebildet, dass ich Nicks After Shave gerochen hatte. Wo doch meine Nase eh nicht so toll war. Innerlich schnitt ich eine Grimasse, als ich an letzte Nacht dachte, und an Sabrinas Genugtuung. Nein, Schluss mit den trüben Gedanken. Ich musste diese Aufgabe fertig bekommen. Am besten kopierte ich die Seiten aus dem Buch, um sie später zuhause durchzuarbeiten. Waren die Gänge zwi-schen den Regalen immer schon so schlecht ausgeleuchtet gewesen? Schreckhaft wich ich vor einem Schatten zurück, der sich bei näherem Hinsehen als vergessener
Schirm erwies.
Reiß dich zusammen, Becca! Nick würde sich nie in die Bibliothek trauen, wenn Ludwig dort oben Wache hielt.
Zwischen zwei Regalen sah ich bereits die Tür zum Kopierraum.
»Ts, ts, ts, so ernst heute?«
Eine Bewegung wie ein Schatten. Plötzlich stand er vor mir: Nicolas de Grabeuil, wie er leibt und lebt - oder vielmehr nicht mehr ganz lebte. Gut genährt augenscheinlich. Mit dem bekannten überheblichen Studentengrinsen lehnte er mit verschränkten Armen am Regal, die grünen Augen glitten ungeniert über meinen Körper.
»Gib´s zu, dass das Leben mit einem dumpfen Wolf nicht annähernd so lustig ist, wie mit mir«, verlangte er und ein klein bisschen lugten die Fangzähne über seine vollen
Lippen. Gegen meinen Willen überflutete mich eine Welle der Erregung, als ich an das orgiastische Gefühl des Trinkens dachte. Doch dann siegte - gottlob - die Wölfin.
Ein schneller Blick zeigte mir, dass Ludwig immer noch beschäftigt war.
»Ah, du hast Marie und Valentina gesehen. Sind sie nicht schön?«, er seufzte leise, »Und wie gut sie den dummen Wolf ablenken. Ich glaube, sie haben heute Abend eine
Belohnung verdient.«
»Was willst du?«, fauchte ich und wollte an ihm vorbei.
»Ah, nicht so schnell, mon amour«, flüsterte er, während mich kalte Arme festhielten. »Hast du nicht Lust auf eine rasante Fahrt mit der Blade? Auf ein gutes Essen in tollem Ambiente? Gib zu, dass es wirklich Spaß gemacht hat mit mir«, seine volle Stimme, leicht rauchig, nistete sich in meinem Gehirn ein und entfachte wilde Sehnsucht. Das
Bedürfnis danach, einfach abzuhauen, alles hinter mir zu lassen, rauf auf das Motorrad, den Motor spüren und ....
»Scheiße, Nick, hör auf!«, fast zu spät entdeckte ich die Manipulation.
Die Studenten sahen neugierig zu uns her. Jetzt bemerkte auch Ludwig, dass hier unten etwas nicht stimmte. Und stürmte auf uns zu.
»Adieu, bis bald, ma petite«, er konnte es nicht lassen und fuhr sachte über meinen
Arm. »Du solltest einmal zuhause nach dem Rechten sehen«, flüsterte er und verschwand.



Gewinne:

Um teilzunehmen beantwortet einfach folgende Frage:

Was haltet ihr von Vampir-Werwolf-Geschichten?

Der Fahrplan der Tour:
Tag 2: Vampire- und Werwolffamilien http://ricas-fantastische-buecherwelt.blogspot.de/
Tag 4: Französischer Adel http://buecherjunky.de/
Tag 5: Ausblick auf Band 2 http://bigsiswelt.blogspot.de/
Tag 6: Gewinnspielauslosung auf allen Blogs

Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.
Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.

Das Gewinnspiel endet am 17.6.2016 um 23:59 Uhr.

Kommentare:

  1. Hallo!

    Auf Facebook haben wir eine Gruppe für Blogtouren, vielleicht magst du ja mal vorbeischauen?
    Wir halten da alles aktuell und verlinken die Beiträge, damit man immer alles im Blick hat und nichts verpasst - bei den vielen Touren verliert man ja leicht den Überblick ;)
    https://www.facebook.com/groups/981737925190683/

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    vielen Dank für deinen tollen Beitrag.
    Ich lese sehr gerne Vampir-Werwolf Geschichten und finde sie sehr toll.
    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde Vampir-Werwolf Geschichten echt toll und lese sie gerne.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    ich finde solche Geschichten nicht schlecht und freue mich immer neue Bücher zu entdecken.

    Lg Bonnie

    AntwortenLöschen
  5. Hi :)
    Ich liebe solche Geschichten einfach. Besonders deshalb, weil Vampire und Werwölfe zu meinen absoluten Lieblingen gehören, was Fabelwesen angeht. Besonders spannend finde ich es irgendwie immer aufs Neue, wenn Vampire und Werwölfe verfeindet sind (was meistens ja auch der Fall ist ;D ) und sich einen erbitterten Kampf liefern und sich gegenseitig anzicken :D

    Liebe Grüße,
    Tamara



    (E-Mail: tamara_holder666@yahoo.de)

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde, das Vampir-Werwolf-Geschichten inzwischen häufig einen Klischeehaften Charakter haben, doch irgendwie fesseln einen diese Geschichten auch immer.
    lg Annika

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,

    ich mag diese Art von Geschichten immer wieder gern, da ich den Kontrast toll finde ;)

    LG

    AntwortenLöschen