Freitag, 18. März 2016

"Nachricht ins Glück" - Emma S. Rose

Hallo ihr Lieben. Bei Facebook kommt man durch einige Bücherseiten immer wieder auf neue Autoren und deren Bücher.
So ist es bei mir auch mit "Nachricht ins Glück" von Emma S. Rose passiert. Eine Seite (leider weiß ich nicht mehr welche...oder war es eine Empfehlung von Facebook?!) hat ihr Buch vorgestellt. Mir hat nicht nur der Inhalt gefallen, sondern auch das Cover. Also habe ich es mir gekauft und angefangen zu lesen =)


Das Buch ist am 15.02.2016 erschienen und hat 204 Seiten.



Kann man im Internet die Liebe seines Lebens finden?
Für Annabell steht fest, nein das geht nicht.
Durch eine Erkrankung ist sie ans Bett gefesselt und ihre Langweile wächst. Deshalb meldet sie sich auf Drängen von Kira, ihrer besten Freundin, bei einer Seite für Online-Brieffreundschaften an. Nach einigen komischen Nachrichten lernt sie Tim kennen. Dadurch bemerkt sie, dass man auch auf diesen Weg tolle und nette Leute treffen kann.
Annabell und Tim lernen sich besser kennen und schreiben immer intensiver. Sie ist sich sicher, dass es nur eine Onlinefreundschaft ist.
Doch was ist, wenn plötzlich Gefühle ins Spiel kommen?

"Manchmal muss man Menschen zu ihrem Glück zwingen."
Das ist eine Stelle aus dem Buch, die mir sehr im Gedächnis geblieben ist.
Emma hat mit "Nachricht ins Glück" ein wunderschönes Werk geschaffen.  Während des Lesens fängt man an nachzudenken. Wie denkt man selbst über dieses Thema? Könnte man sich selbst das vorstellen? Könnte mir das auch passieren? Ich finde es toll, dass man den Chatverlauf von Annabell und Tim sieht. Dadurch lernt man Tim genauso kennen wie Annabell. Man erfährt immer mehr Details. Man fragt sich selbst, was wohl als nächstes kommt? Irgendwie habe ich angefangen mich mit Annabell zu identifizieren. Wen plagen solche Fragen, wie ihr nicht?
Man möchte geliebt werden und eine Beziehung eingehen, hat aber gleichzeitig ziemlich Angst davor enttäuscht und verletzt zu werden. Man freut und leidet mit ihr. Man möchte sie in Arm nehmen, trösten und Ratschläge geben.

Der Schreibstil von Emma schafft es, dass man von Beginn an in den Bann gezogen wird und einem die Geschichte ans Herz geht!
Für mich wird es sicher nicht das letzte Buch von Emma gewesen sein!


Es ist als eBook und als Taschenbuch erhältlich.
Ich bin mir ganz sicher, dass das Taschenbuch auch noch in mein Regal wandern wird =)  

Um mehr über Emma zu erfahren, guckt auf ihrer Facebookseite vorbei =)

Eure Andra

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen